Home > Spieletests > Windows PC > Syndicate

Review

Syndicate

PC-CD/DVD
Wertung   
6 von 10 Sternen



von Burkhard Büttner, 23.04.2012

Wir schreiben das Jahr 2069. Politiker haben in dieser Welt nichts mehr zu melden. Diese Aufgabe wurde ihnen von riesigen Konzernen, auch Syndikate genannt, abgenommen. In dieser Welt wurde die Verbindung zwischen Mensch und Maschine perfektioniert: Über eingebaute Chips können die Menschen nun auf sämtliche Daten der Welt zugreifen und auch technische Geräte steuern. Aber ohne es zu wissen, unterwarfen sich die Menschen den Konzernen. Es war ja auch zu schön, denn die Syndikate versprachen von Unterkunft über medizinischer Versorgung und Unterhaltung bis hin zu Arbeit ein sorgenfreies Leben. Durch die Implantate hatten die Syndikate nun Zugriff auf die einzelnen Personen und dessen Verhalten.

Sie schlüpfen in die Rolle des Agenten Miles Kilo, der für ein Syndikat als Prototyp arbeitet. Als dieser sind Sie mit genmanipulierten und verbesserten Implantaten ausgerüstet. Sie haben Zugriff auf alles, was sich in Ihrer direkten Umgebung befindet und können sich in Waffen und technische Geräte hacken, ja sogar in Ihre Feinde können Sie sich einhacken. Kern Ihrer Fähigkeiten sind die so genannten Dart6-Kräfte. Neben dem bereits oben erwähnten "Suizid" gibt es auch noch das "Fehlfeuer", bei dem Sie die Kugel Ihres Gegners in dessen Waffe explodieren lassen können. Außerdem können Sie den Gegner mit "Euphorismus" auf Ihre Seite bringen: Er erledigt dann Ihre Gegner und erschießt sich am Ende selbst. Eine Art Zeitlupenmodus - auch Bullet - Time - erleben Sie, wenn Sie in den DART-Modus schalten. Hier können Sie reagieren, bevor der Feind reagiert und Sie erhalten sogar Gegner markiert, die sich hinter Wänden und anderen Gegenständen befinden. Zu Beginn stehen Ihnen allerdings noch nicht alle Fähigkeiten zur Verfügung. Das geschieht erst im Laufe des Spiels. Im Einsatz sieht das so aus: Erscheinen feindliche Kampfdrohnen oder werden automatische Geschütze aufgestellt, stellt das auch kein großes Problem für Sie dar, denn mit einer simplen Taste können Sie diese zur Überladung zwingen und damit kampfunfähig machen. Ganz so einfach ins das allerdings nicht, denn das hacken nimmt ein paar Sekunden in Anspruch und schließlich gibt es immer eine Menge Gegner, die genau das verhindern wollen. Bevor Sie die neuen Fähigkeiten nutzen können, müssen Sie eine Simulation erfolgreich absolvieren. Das Waffenarsenal, das Ihnen zur Verfügung steht, kann sich sehen lassen. Pumpgun und Maschinengewehr waren gestern. Interessanter wird es mit einem Spezialgewehr, dessen Munition das von Ihnen anvisierte Objekt verfolgt. Sehr imposant. Aber wo bleibt da der Spaß am direkten Kampf?

Das Leveldesign wirkt eher trist. Aber das liegt wohl eher an der Grafik, die nun wirklich nicht mehr der neueste Stand der Dinge ist. Vor allem die schwammige Darstellung und die grellen Lichteffekte nerven mit der Zeit. Auch die Figuren in den Dialogen sind eher lieblos gestaltet, so vermisst man die eine oder andere Mimik und vor allem feinere Details. Verlaufen kann man sich übrigens nicht, denn der Weg wird durch versperrte Türen und Gänge direkt vorgegeben. Dazu noch wurde die KI nicht sonderlich mit Intelligenz überschüttet, obwohl sich die Gegner bis kurz vor ihrem Tod mit allen Mitteln wehren und sogar hin und wieder noch eine Granate geworfen bekommen, bevor es dann endgültig zu Boden geht. Der Soundtrack passt sehr gut zum Spiel und auch die Sprachausgabe ist in Deutsch, aber alles in allem will sich nicht so recht eine Atmosphäre aufbauen.

EA Games hat Origin als Internetplattform etabliert, und so ist auch die Installation von Syndicate ohne eine Online-Verbindung nicht möglich. Über Origin starten Sie die Installation und erhalten auch beim Login direkt eventuell vorhandene Patches herunter geladen. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass Sie ein einmal auf Sie registriertes Programm immer wieder herunterladen können und quasi so überall mit Ihren Daten und Spielständen spielen können. Ein Weiterverkauf an Dritte ist allerdings nicht mehr möglich. Jedoch einmal installiert, kann die Installations-DVD ins Regal wandern.
Wenn man die Einzelspieler-Kampagne durchgespielt hat, darf man sich auch in einem Koop-Modus versuchen. Insgesamt dürfen hier vier Spieler in neun Levels antreten. Dabei gibt es nur ein Ziel: Schießen was das Zeug hält und sämtliche Gegner wegputzen.


Fazit PC-CD/DVD

von Burkhard Büttner

Ich habe mir ehrlich gesagt ein wenig mehr versprochen. Eigentlich sogar viel mehr. Was mich am meisten störte war die lieblose und altertümlich wirkende Grafik. Die Steuerung ist in Ordnung und auch die Idee mit den Implantaten und der Möglichkeit, Gegenstände und Personen manipulieren zu können, ist interessant. Aber für mich macht nun einmal die Grafik den wichtigsten in einem Shooter aus, nur durch die Grafik kann so etwas wie Atmosphäre aufgebaut werden. Das fehlt mir bei Syndicate ebenso wir eine packende Handlung, in der man sich mit dem Helden identifizieren kann.


und sonst noch ...
Syndicate (Facts)
   




Stand: 23.04.2012
Facts
Titel: Syndicate
Genre: Action
Release: 23.02.2012 PC-CD/DVD
USK: keine Angabe
Release:
off. Website www.ea.com/syndic...




GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden
pro Windows PC: 1 Spieler
im Internet: bis zu 4 Spieler



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel

R Top Tarif 160x600 Banner

© 2018 by GamesView.de