Home > Spieletests > Playstation 3 > Need for Speed: The Run - Limited Edition

Review

Need for Speed: The Run - Limited Edition

Playstation 3
Wertung   
7 von 10 Sternen



von Burkhard Büttner, 21.12.2011

Im neuesten Ableger der beliebten Need for Speed - Reihe nehmen Sie an einem Rennen teil, das sie von der Westküste Amerikas von San Francisco bis zur Ostküste nach New York führt. Und darum geht es: Jack ist ziemlich hoch verschuldet, und das leider bei ein paar ziemlich üblen Burschen, die ihm nun natürlich ans Leder wollen, wenn er sein Geld nicht pünktlich zurückzahlt. Diesmal versucht es EA mit einer Handlung rund um das Geschehen, und sogar mit kleineren Abschnitten, in denen Jack ohne Auto unterwegs ist. Das passt eigentlich nicht zur Need for Speed - Reihe, ist aber auch nicht so häufig wie befürchtet, denn im Vordergrund steht natürlich wie immer das Rennen auf den unterschiedlichsten Pisten. In unterschiedlichen Etappen gibt es diverse Rennen zu absolvieren, denn nur durch illegale Rennen kann Jack an Geld kommen. Zwischen den Rennen wird also eine kurze Geschichte weitererzählt, somit kann man durchaus von einer durchgehenden Story erzählen, deren Teilsequenzen die unterschiedlichen Events einläuten. In den unterschiedlichen Renndisziplinen geht es dann wieder NFS-typisch zur Sache. Während des Rennens können Sie mit Hilfe von Resets an vorgegebenen Stellen wieder neu aufsetzen. Allerdings fällt schnell auf, dass man sich nicht allzu weit von der Strecke entfernen sollte. Kommt man etwas weiter von der Strecke ab, wird automatisch ein Reset durchgeführt. Die Ziele überraschen da nicht sonderlich: Entweder man muss gegen die Zeit fahren oder eine bestimmte Anzahl an Gegnern überholen. Zwischendurch gibt es Fluchtfahrten, in denen sie vor der Polizei abhauen müssen. Weiter kommt man nur, wenn man die Events auch abgeschlossen hat. Das ist umso ärgerlicher, wenn man einen Punkt mit hohem Frustfaktor gelangt. Und davon gibt es schon einige. Sicherlich, dadurch wird die Herausforderung erhöht und auch die Spieldauer. Natürlich sind auch wieder einige Fahrzeuge bekannter Hersteller am Start, allerdings wirkt es im Laufe des Spiels doch schon etwas lächerlich, wenn ein Porsche 918 von einem aufgepimpten Kleinwagen abgezogen wird. Tuning ist so gut wie gar nicht möglich und grundsätzlich spielt man auf der Seite des bösen Buben.

Auch wird deutlich, dass Need for Speed The Run vom Charakter her seinen Schwerpunkt auf Action setzt und weniger auf Simulation. Es gibt kein Beschädigungsmodell und nach einem Crash sieht das Auto aus wie neu. Das macht aber auch nichts, schließlich erwarten wir nichts anderes. Die Fahrzeuge lassen sich unterschiedlich steuern, abhängig vom Handling taugen aber nur ein paar für die unterschiedlichen Strecken. In engen Kurven in der Stadt oder im Gebirge wird schnell deutlich: Hier können wir mit einem hochgezüchteten Sportwagen keinen Preis gewinnen. Da solle man schon ein Auge auf die Fahrzeugeigenschaften werfen, denn in The Run liegen die Fahrzeuge weiß Gott nicht alle wie Bretter auf der Straße. An der Steuerung an sich hat sich natürlich nichts großartig geändert, allerdings reagieren die Fahrzeuge auf abruptes Bremsen doch recht überempfindlich, sodass selbst Drift-Fans einiges Können abverlangt wird. Die Gegner verhalten sich nicht unschlagbar, aber man sollte aufpassen, keinen Fehler zu machen, denn dann sind die Chancen auf einen Sieg sehr leicht verspielt. Der Schwierigkeitsgrad ist im Großen und Ganzen aber fair gehalten, nur ein paar Passagen sind schon sehr knifflig und schreien geradezu nach einem Neustart. Selbstverständlich sind auch unsere schwarz-weißen Freunde mit den Bunten Lichtern auf dem Autodach mit von der Partie. Diese verhalten sich aber überraschend friedlich und zurückhaltend mit ihren Ramm- und Straßensperr-Aktionen.

Die Werbung, dass die aus Battlefield 3 bekannte Frostbite-Engine zur Anwendung gekommen ist, wirkt im Hinblick auf die Grafikdetails mehr als übertrieben. Sicherlich, die Grafik ist flüssig und auch die Details können sich sehen lassen. Aber eine spektakuläre Grafik? Nein, die sieht schon etwas anders aus. Schuld ist sicherlich auf die Hardware, die ja nun doch einiges auf dem Buckel hat. Vermutlich kann hier das Potential der Frostbite-Engine lediglich in Bruchstücken ausgeschöpft werden. Das Level-Design ist zwar sehr nett gestaltet und selten war die Streckenvielfalt so groß und auch so schön detailliert gestaltet. Aber man wird das Gefühl nicht los, dass es Zeit für eine Playstation 4 wird.

Im Multiplayer Modus gibt es leider keinen Split-Screen-Modus, und auch an einen LAN-Modus wurde nicht gedacht. Pflicht ist also, Online zu gehen. Hier erwartet Sie eine Auswahl an Strecken und Sie können allerdings lediglich zwischen zwei Events wählen. Man muss bestimmte Herausforderungen in Sprint-Rennen und anderen Wettbewerben erfüllen, um im Rang höher zu steigen. Natürlich gibt es auch Sonderpunkte für besonders riskante Aktionen oder auch sogar unfallfreies Fahren.


Fazit Playstation 3

von Burkhard Büttner

Ja, es ist ein typisches Need for Speed! Angefangen von den Rennen bis zum Streckendesign findet man kaum - bis auf die Fusgänger-Einlagen - Neues. Die beworbene Frostbite-Engine aus Battlefield 3 kann nicht so recht ihre Stärken ausspielen, sorgt aber für flüssigen Spielspaß, wenn auch relativ kurz. Need for Speed The Run ist aber nicht nur für Fans geeignet, denn das Grundprinzip wird super rüber gebracht: Rennen, Action und abwechslungsreiche Strecken.


und sonst noch ...
Need for Speed: The Run - Limited Edition (Facts)
   
weitere Testberichte:
Need for Speed: Carbon Playstation 3 6 Sterne
Need for Speed: Carbon PC-CD/DVD 7 Sterne
Need for Speed: Hot Pursuit - Limited Edition Playstation 3 9 Sterne
Need for Speed: Rivals Playstation 3 6 Sterne
Need for Speed: Shift Playstation 3 8 Sterne
Need for Speed: Undercover PC-CD/DVD 5 Sterne
Need for Speed: Underground PC-CD/DVD 9 Sterne
Need for Speed: Underground 2 PC-CD/DVD 8 Sterne
Need for Speed: Underground Rivals PlayStation Portable 7 Sterne
News
16.11.2012 Need for Speed Most Wanted Demo




Stand: 21.12.2011
Facts
Titel: Need for Speed: The Run - Limited Edition
Genre: Rennspiel
Publisher: Electronic Arts
Release: 17.11.2011 Playstation 3
USK: ab 12
Release:
Entwickler: Black Box
off. Website www.needforspeed.com




GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden
pro Konsole: 1 Spieler



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel


© 2018 by GamesView.de