Home > Spieletests > Playstation 3 > Need for Speed: Rivals

Review

Need for Speed: Rivals

Playstation 3
Wertung   
6 von 10 Sternen



von Burkhard Büttner, 05.01.2014

Traditionell müssen wir uns vor Beginn einer Karriere für die guten Cops oder für die gesetzlosen Raser entscheiden. Die Unterschiede werden erst im Laufe des Spiels deutlich, nämlich wenn es darum geht, welche Wagen man fahren darf und welche erst noch freigeschaltet werden müssen. Insgesamt sind hierfür die unterschiedlichsten Aufgaben zu erfüllen, 60 an der Zahl. Egal für welche Seite Sie sich entscheiden, das anfängliche Tutorial weist Sie in die jeweiligen Besonderheiten ein. Während die Cops sich an offensichtlichen Commando-Posten tummeln dürfen, die direkt an den Strecken liegen, müssen sich die Racer in besonderen Verstecken vor den neugierigen Augen der Cops schützen.
Schauen wir uns aber erst einmal die Seite der Cops an. Nun, hier finden sich kaum wirkliche Neuigkeiten. Die Fahrzeuge werden jeweils mit erfüllten Aufgaben freigeschaltet und Sie können in Verfolgungstechnologien wie zum Beispiel Helicopter-Anforderung oder Nadelbett sowie Straßensperren Ihre Punkte investieren. Für aggressive Stoppmanöver dürfen Sie allerdings auch auf Hightech zurückgreifen wie zum Beispiel Schockwellen. Und natürlich stehen Ihnen noch Kollegen zur Seite, deren KI allerdings in einigen Situationen eher hinderlich ist als hilfreich. Die Racer sind dagegen aber auch nicht ohne und können gegen die Gesetzeshüter Störsender oder elektromagnetische Impulse einsetzen. Ach ja, das wichtigste fehlt natürlich: Fahrerisches Können und falls es nicht anders geht auch mal den Gegner rammen und von der Strecke befördern, schließlich ist man ja kriminell. Da darf man sowas (natürlich nur im Need -for-Speed-Universum, versteht sich). Bei den Fahrzeugen haben die Racer es allerdings schwerer, denn jedes neue Fahrzeug muss mühsam verdient werden.
Die sogenannte Währung heißt Speed-Points. Diese SP können verdient werden in dem die oben erwähnten Events absolviert werden. Aber auch, wenn Sie gar nichts tun und nur durch die Gegend fahren, gibt es SPs. Denn allein wenn Rekorde von Freunden geschlagen werden, ordentlich gedrifted, gesprungen oder beschleunigt wird, gibt es SPs. Selbstverständlich wird hier nicht zwischen Single- und Multiplayer unterschieden, sodass die Erfahrungen aus "beiden Welten" quasi verschmelzen. Für jedes Fahrzeug gibt es zudem noch so genannte Milestones. Das sind prinzipiell vorgegebene Aufgaben wie zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an gefahrenen Kilometern, Drifts oder Fahrer-Abschüssen. Absolvierte Milestones schalten wiederum Modifikationen für das Fahrzeug frei.
Die Karte ist frei befahrbar, also eine offene Welt ("Open World"). Dazu gehören zum Beispiel auch besondere Orte wie Ripleys Point Kraftwerk und die Industriezonen von Callaghan. Bergstraßen sowie Innenstädte bieten zudem vielfältige Möglichkeiten, Strecken abzukürzen oder Punkte zu verdienen. Hier finden sich an den Strecken eine Reihe von Events, an denen Sie teilnehmen können. Und dank der steten online-Verbindung können Sie auch direkt mit anderen Freunden an Rennen oder Verfolgungsjagden teilnehmen. Das klappt im Spiel sogar sehr flüssig, Voraussetzung ist allerdings, dass die Playstation über Internet mit dem Playstation Network verbunden ist. Über das Easydrive-System können Sie Events finden, ohne mühsam durch die Gegend fahren zu müssen.

Die Fahrzeuge dürfen nach eigener Lust und Laune optisch sowie technisch angepasst werden. Endlich können Sie sich also wieder Ihr eigenes Fahrzeug und somit Ihren Stil und Identität zusammenstellen. Dazu zählen Leistungsupgrades und Technologien ebenso wie Lackierungen, Felgen und Decals. Und repariert werden müssen die Fahrzeuge auch, denn es gibt durchaus ein Schadensmodell, dass sich aber nicht so extrem auf das Fahrverhalten auswirkt, wie es eigentlich im realen Leben sein müsste. Endlich wieder können auch Fahrzeuge aus dem Hause Ferrari gefahren werden. Neben traditionellen amerikanischen Autoherstellern wie Dodge und Chevrolet spielen auch europäische Hersteller eine große Rolle. BMW, Porsche, Audi und Mercedes-Benz sind also auch wieder mit am Start, und das mit netten Versionen wie dem Audi R8 oder dem SLS AMG. Die Liste ist lang und lädt geradezu ein, alle Fahrzeuge einmal auszuprobieren.
Grafisch wirkt Need for Speed sehr angestaubt. Die Darstellung der Fahrzeuge zeigt deutliche Treppenbildung und insgesamt wollen sie nicht so recht in die Umgebung passen. Die Steuerung orientiert sich eher an das Gameplay von Arcade-Spielen - was ja im Falle von NFS auch gewollt ist - und die Soundgeräusche sind Okay. Etwas Abwechslung bringt das Wetter mit sich, einige Rennen müssen also auch einmal bei strömendem Regen gefahren werden.


Fazit Playstation 3

von Burkhard Büttner

Eigentlich nichts neues, nur die Grafik wirkt arg überarbeitungswürdig. Und das liegt bestimmt nicht daran, dass die PS3 nicht das Zeug dafür hat, wie andere Rennsimulationen beweisen. Die Optik ist schlichtweg enttäuschend und auch sonst findet sich nicht viel neues. Besonders hervorheben muss man allerdings, dass viele nette Features aus Vorgängerversionen übernommen und die schlechten herausgenommen wurden. Das Easydrive-System ist eines davon, was positiv hervorsticht und auch bei den Aufrüstoptionen konzentriert man sich auf das Wesentliche. Trotzdem gibt es wieder Einheitskost, in der sich Gut und Böse in Form von Fahrzeugen gegenüberstehen.


und sonst noch ...
Need for Speed: Rivals (Facts)
   
weitere Testberichte:
Need for Speed: Carbon Playstation 3 6 Sterne
Need for Speed: Carbon PC-CD/DVD 7 Sterne
Need for Speed: Hot Pursuit - Limited Edition Playstation 3 9 Sterne
Need for Speed: Shift Playstation 3 8 Sterne
Need for Speed: The Run - Limited Edition Playstation 3 7 Sterne
Need for Speed: Undercover PC-CD/DVD 5 Sterne
Need for Speed: Underground PC-CD/DVD 9 Sterne
Need for Speed: Underground 2 PC-CD/DVD 8 Sterne
Need for Speed: Underground Rivals PlayStation Portable 7 Sterne
News
16.11.2012 Need for Speed Most Wanted Demo




Stand: 05.01.2014
Facts
Titel: Need for Speed: Rivals
Genre: Rennspiel
Label: EA Games
Release: 21.11.2013 Playstation 3
USK: ab 12
Release:




GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Screenshots :














Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden
pro Konsole: 1 Spieler
im Internet: bis zu 6 Spieler



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel

R Top Tarif 160x600 Banner

© 2018 by GamesView.de