Home > Spieletests > Playstation 3 > Need for Speed: Carbon

Review

Need for Speed: Carbon

Playstation 3
Cover von Need for Speed: Carbon vergrößern Wertung   
6 von 10 Sternen



von Burkhard Büttner, 02.05.2007

Und darum geht's: Sie kommen zurück nach Carbon City und leisten sich ein heftiges Rennen gegen Ihren Widersacher Cross, bei dem Ihr geliebter BMW leider zu Schrott gefahren wird. Gott sei Dank treffen Sie auf Nikki, und schon geht es los: Sie dürfen Sie einen nagelneuen Wagen aussuchen und können mit diesem Ihre Karriere starten. Aber die Stadt ist leider zwischen rivalisierenden Gangs aufgeteilt, Sie müssen also versuchen, denen die Gebiete abzunehmen, was natürlich nur über die Renn-Events geht.

Rein optisch erinnert NFS:Carbon an die Vorgänger, denn wieder einmal müssen Sie halsbrecherische Rennen durch die dunklen Straßen von Carbon City fahren. Wenn man der PS3-Variante eine atemberaubende Grafik erwartet, wird man enttäuscht. Denn die Auflösung ist nur eine etwas aufgepeppte Variante der PS2-Version. Zumal treten hin und wieder auch kleinere Ruckler auf, ein Zustand, der sonst eigentlich nur auf schwächeren PC-Systeme auftritt. An dieser Stelle wird das Potential der PS3 eindeutig nicht ausgeschöpft.

Zum ersten Mal fahren Sie nicht mehr alleine für sich, sondern müssen sich ihre eigene Crew zusammen bauen, die mit Ihnen fährt und Sie während der Rennen unterstützt. Dabei unterscheidet man zwischen drei Typen: den Blockern, den Schleppern und den Scouts. Blocker behindern andere Fahrzeuge für Sie, Schlepper fahren direkt vor Ihnen, sodass Sie deren Windschatten nutzen und sich aus diesem hinaus katapultieren können. Scouts suchen für Sie Abkürzungen um einen Vorsprung vor Ihrem Gegner zu erlangen. Die Aktionen Ihrer Crews können Sie mittels der STRG-Taste anfordern, sie sind allerdings zeitlich begrenzt, ähnlich wie Nitro und Speedbreaker sollten sie also gut überlegt eingesetzt werden.

Im Karriere-Modus geht es prinzipiell darum, die ganze Stadt zu übernehmen. Hierzu müssen Sie auf einer Territorienkarte die verschiedensten Events gegen die Gangs anwählen (alternativ können Sie auch mit dem Wagen zu den jeweiligen Events fahren). Neben Drifts, Rundkursen und Sprintrennen gibt es unter anderem auch noch die so genannte "Radarfalle". In dieser Rennart müssen Sie verschiedene Radarfallen passieren. Die jeweils gemessenen Geschwindigkeiten werden zusammen addiert und der Gewinner bekommt Geld. Allerdings benötigt man für diese Art von Rennen unbedingt ein schnelles Auto, da die Chancen auf den ersten Platz ansonsten ziemlich schwinden. Das Letzte Rennen in einem Revier findet immer gegen den Gang-Boss in den Canyons statt. Im sogenannten Unterschlupf planen Sie Ihre nächsten Events und nehmen Veränderungen an Ihren Fahrzeugen vor. Da das Geld am Anfang recht knapp ist und Sie erst im Laufe Ihrer Karriere weitere Bauteile frei schalten können, müssen Sie zuerst einmal an diversen Rennen teilnehmen und Geld verdienen. Um in Ihren Unterschlupf zu gelangen, können Sie das entweder direkt mit der ESC-Taste oder aber Sie fahren mit dem Auto dahin. Letzteres verzögert die Karriere aber nur unnötig.
Nicht zu unterschätzen ist die Polizei in diesem Spiel, denn je nach Ihrem Fahndungsstatus können die weiß-schwarzen Fahrzeuge einem doch ziemlich auf die Pelle rücken. Sie sehen Ihren Fahrzeugstatus direkt am Bildschirm angezeigt. Sollte die Polizei Sie aufs Korn genommen haben, hilft nur noch die Flucht. Sie können Ihren Status verringern, indem Sie Ihr Fahrzeug optisch verändern, so dass niemand mehr den Wagen erkennt. Dazu gibt es natürlich im Unterschlupf wieder etliche Möglichkeiten, vom Tuning bis Styling ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine absolute Neuerung ist das Autosculpt, mit dem Sie eigene Teile herstellen und somit Ihr Fahrzeug stufenlos nach Ihren Wünschen gestalten können.

Während der Rennen gibt es so manche Ecken, an denen Sie mir Ihrem Fahrzeug entlangschrammen können. Aber auch Denkmäler, Baustellen und Tankstellen können zum Einsturz beziehungsweise zur Explosion gebracht werden, um dem Gegner Hindernisse in den Weg zu legen. Wegen Ihrem Fahrzeug brauchen Sie sich aber keine Gedanken zu machen, denn die Schäden beeinflussen nicht das Fahrverhalten und nach dem Rennen ist wieder alles in bester Ordnung. Für die Steuerung empfiehlt sich die Verwendung eines Lenkrades oder zumindest eines Gamepads, allerdings lassen sich die Wagen auch mit den Tasten ganz gut unter Kontrolle halten. Das eigentliche Fahrgefühl kann für die Fahrzeuge nicht wirklich aufkommen. Anfangs verhalten sich die Wagen ziemlich schwammig und erst durch das entsprechende Tuning wird das Fahrverhalten besser. An eine Simulation ist hier natürlich nicht zu denken, das will ja auch keiner. Der Sound ist EA-typisch absolut hip und wurde diesmal an die verwendeten Fahrzeugtypen angepasst. Nett, aber nicht notwendig.

Losgelöst von der Karriere können Sie im "Quickrace" aber auch Rennen fahren, die den Spielfortschritt im Karrieremodus nicht beeinflussen, dieser Modus steht ebenso wie das schnelle Rennen auch Online zur Verfügung. Kurz angeklickt, wird gleich online-Gegner gesucht, also der ideale Modus für das Rennen zwischendurch. Etwas vielseitiger ist da die Herausforderungs-Serie auch gegen andere Spieler online antreten. Hier können die Fahrer sich auf gefährlichen Canyon-Strecken halsbrecherische Duelle leisten, Zeitrennen fahren oder auch Drifts durchführen. Eigentlich alles, was im Karriere-Modus auch auf Sie zukommt.


Fazit Playstation 3

von Burkhard Büttner

Cover von Need for Speed: Carbon vergrößern Da es für die PS3 noch keine Vorgänger-Versionen gibt, fällt ein Vergleich aus. Wenn man allerdings die Versionen für die XBox360 und sogar die PS2 mit der PS3-Variante vergleicht, wird schnell klar wie schnell dieses Spiel zusammengestrickt worden ist. Ein gutes Beispiel hierfür sind die kleineren Ruckler. Das muss nun wirklich nicht sein und führt zum Punktabzug. Nichtsdestotrotz kann man Neulingen diese Variante sehr wohl empfehlen.


und sonst noch ...
Need for Speed: Carbon (Facts)
   
weitere Testberichte:
Need for Speed: Carbon PC-CD/DVD 7 Sterne
Need for Speed: Hot Pursuit - Limited Edition Playstation 3 9 Sterne
Need for Speed: Rivals Playstation 3 6 Sterne
Need for Speed: Shift Playstation 3 8 Sterne
Need for Speed: The Run - Limited Edition Playstation 3 7 Sterne
Need for Speed: Undercover PC-CD/DVD 5 Sterne
Need for Speed: Underground PC-CD/DVD 9 Sterne
Need for Speed: Underground 2 PC-CD/DVD 8 Sterne
Need for Speed: Underground Rivals PlayStation Portable 7 Sterne
News
16.11.2012 Need for Speed Most Wanted Demo




Stand: 02.05.2007
Facts
Titel: Need for Speed: Carbon
Genre: Rennspiel
Label: EA Games
Release: 22.03.2007 Playstation 3
USK: ab 12
Release:
Playstation 319.09.2007


GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel


© 2018 by GamesView.de