Home > Spieletests > Playstation Portable > M.A.C.H. - Modified Air Combat Heroes

Review

M.A.C.H. - Modified Air Combat Heroes

PlayStation Portable
Cover von M.A.C.H. - Modified Air Combat Heroes vergrößern Wertung   
7 von 10 Sternen



von Burkhard Büttner, 01.04.2007

Mit insgesamt 6 unterschiedlichen Flugzeugtypen nehmen Sie an futuristischen Luftkämpfen und Rennen teil.

Dabei ist die Story ziemlich schnell erzählt: Im Jahre 2049 werden Luftkämpfe nicht mehr durch menschliche Piloten absolviert, sondern vielmehr kommen unbemannte Drohnen zum Einsatz. Insgesamt gibt es 4 verschiedene Spielmodi und 6 verschiedene Flugzeugtypen. Neben dem Arcade-Modus und dem Karriere-Modus gibt es noch die Herausforderung und einen Multiplayer-Modus.

Zuerst jedoch müssen Sie vor jedem Rennen allerdings einen Flieger auswählen, die Auswahl ist aber abhängig von Ihrem Fortschritt im Karriere-Modus und somit haben Sie nur einen Flieger zur Auswahl. Ohne die erfolgreiche Teilnahme an Turnieren im Karriere-Modus können Sie also keine weiteren Flugzeuge auswählen, die in den Bereichen Geschwindikeit, Handling und Leistung mehr zu bieten haben. Außerdem haben Sie nur im Karriere-Modus die Möglichkeit, durch das Gewinnen von Turnieren Geld zu verdienen, das Sie wiederum in das Tuning Ihrer Maschine stecken dürfen.

Dieses Tuning ist schon recht ordentlich und ermöglicht Ihnen, zu einem das Aussehen des Fliegers zu verändern, Sie können aber auch Einfluss auf die Wendigkeit und die Leistung der Maschine nehmen, in dem Sie Heck-, Seitenruder oder auch Flügelform verändern oder dem Flieger einen stärkeren Motor verpassen.

Für den schnellen Kampf zwischendurch bietet sich der Arcade-Modus an. Hier können Sie sich zwischen einem Rennen und einem Luftkampf entscheiden. Im Rennen müssen Sie mehrere Runden einer Strecke absolvieren und das Ziel ist natürlich, als erster durchs Ziel zu kommen. Der Luftkampf beschränkt sich hingegen auf ein bestimmtes Gebiet. Im Karriere-Modus erhalten Sie für den ersten Platz in Turnieren einen Geldbonus, der natürlich mit dem Schwierigkeitsgrad steigt. Dabei finden die Rennen und die Kämpfe in insgesamt 5 Level statt: Hochofen, Karneval, Monsun, Trundra und Sturm.
Im Karriere-Modus müssen Sie an den unterschiedlichsten Turnieren teilnehmen, allerdings finden Sie auch hier nur eine Mischung aus Rennen und Luftkämpfen in den bereits zuvor erwähnten Gebieten vor. Zu Beginn Ihrer Karriere ist lediglich der Anfänger-Modus frei geschaltet, später kann man vom Profi über das Ass und der Elite bis hin zum Held aufsteigen. Innerhalb dieser Schwierigkeitsstufen finden Sie wiederum weitere Serien mit unterschiedlichen Ansprüchen. Die Karriereleiter ist also recht hoch und das Preisgeld steigt mit zunehmender Schwierigkeit.

Während der Kämpfe und Rennen gibt es verschiedene Verbesserungen, so genannte Power-Ups, die allerdings nur kurzfristig zur Verfügung stehen. So gibt es Fernlenkraketen, Minen, Schwarmraketen oder auch Lasergeschütze. Feindlichem Beschuss kann man durch eine Drehung ausweichen. Das klingt zwar kompliziert, hat aber eigentlich nur etwas mit dem Richtigen Timing des Knopfdrucks zu tun: Achten Sie auf die Warnung, wenn sich eine Rakete nähert und drücken Sie kurz vor dem Einschlag die Roll-Taste. Je schneller Ihre Maschine fliegt, desto größer ist Ihre Reaktionszeit. Spannend wird es allerdings, wenn sie innerhalb eines Canyons ein Ausweichmanöver fliegen möchten.

Vor allem in den Schluchten kommt es dem Spieler zu Gute, dass das Umgebungsmodell sich als sehr rücksichtsvoll erweist. Das bedeutet, dass Sie nicht gleich bei der geringsten Berührung zerschellen sondern durchaus auch ein paar Kratzer abbekommen können. Grafisch kann MACH auch überzeugen, vor allem wenn man die kleinen Bildschirmabmessungen berücksichtigt. So fällt es auch nach längerem Spielen nicht schwer, sich auf den Bildschirm zu konzentrieren und wenn Sie sich erst einmal an die Steuerung des Fliegers gewöhnt haben, besteht durchaus die Gefahr in einen Geschwindigkeitsrausch zu kommen.

Kommen wir aber wieder zurück zu den Spiel-Modus. Hier bietet sich weiterhin der Herausforderungsmodus an. Bewertungen erfolgen anhand von Buchstaben, die beste Bewertung ist AAA. Allerdings können Sie zuerst nur im Anfängermodus fliegen, alle anderen Schwierigkeitsstufen im Herausforderungsmodus müssen hier erst frei gespielt werden. Die Herausforderung besteht aus folgenden Spieltypen: Mach Nahkampf, Mach-Sprint, Zeitkontrolle, Mach-Runde und Jagdflug. Im \"Mach Nahkampf\" gilt es, die maximale Punktzahl zu erzielen. Haben Sie 5mal hintereinander einen Gegner abgeschossen ohne selbst vernichtet worden zu sein, winkt der Randale-Modus. Zeitlich begrenzt erhalten Sie ein Lasergeschütz mit automatischem Visier zur Verfügung und können dadurch schnell Ihren Punktestand erhöhen. Im \"Mach-Sprint\" erhalten Sie zu Beginn 30 Sekunden und müssen Münzen einsammeln. Mit jeder eingesammelten Münze erhalten Sie weitere Zeit. Gegner oder Kämpfe kommen hier nicht vor. Bei der \"Zeitkontrolle\" fliegen Sie durch Ringe und erhalten dadurch Temposchübe. Um maximalen Schub zu erreichen, müssen Sie die Ringe in einer Reihe durchfliegen. Das Ganze geht dann 3 Runden. Hier zählt die schnellste Zeit. Ganz anders geht es in der \"Mach-Runde\" zu: Hier müssen Sie eine komplette Runde im Kampf gegen die Zeit absolvieren. Bei jeder Überquerung einer Linie wird der Timer zurückgesetzt, aber von Runde zu Runde haben Sie weniger Zeit. Wie viele Runden schaffen Sie? Im \"Jagdflug\" geht es wie bei Capture the Flag darum, sich eine Hundemarke zu schnappen und zu versuchen, sie so lange wie möglich zu behalten. Ziel ist es, dass Spiel zu beenden nachdem man die Hundemarke am längsten besessen hat.

Sollten sich Besitzer einer PSP mit demselben Spiel finden, dürfen diese natürlich auch im Multiplayer-Modus mit den verschiedenen Spieltypen messen.


Fazit PlayStation Portable

von Burkhard Büttner

Cover von M.A.C.H. - Modified Air Combat Heroes vergrößern Grafisch kann sich MACH durchaus sehen lassen und auch die Gefechtsgeräusche kommen gut rüber. Allerdings wird schnell klar, dass es bei diesem Spiel keine Spieltiefe gibt und man eigentlich immer wieder dasselbe macht: Rennen fliegen, Luftkämpfe bestehen. Und auch die Strecken sind nicht gerade sehr abwechslungsreich, sodass man nach kurzer Zeit raus hat, wo man wie fliegen muss und wo sich welche Powerups befinden. Alles in allem jedoch eine recht unterhaltsame Fliegerei für zwischendurch.


und sonst noch ...
M.A.C.H. - Modified Air Combat Heroes (Facts)
   




Stand: 01.04.2007
Facts
Titel: M.A.C.H. - Modified Air Combat Heroes
Genre: Action - Simulation
Label: Sierra
Release: 09.03.2007 PlayStation Portable
USK: ab 12
Release:
PC-CD/DVD26.03.2009
Xbox 36026.03.2009
Playstation 326.03.2009
Entwickler: Kuju


GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel

R Top Tarif 160x600 Banner

© 2018 by GamesView.de