Home > Spieletests > Playstation 3 > God of War 3

Review

God of War 3

Playstation 3
Wertung   
10 von 10 Sternen


GamesView Hotgame

von Burkhard Büttner, 04.07.2010

Kratos kommt nicht zur Ruhe. Was hat er nicht alles durchgemacht. Als ehemaliger Hauptmann der spartanischen Armee wurde er von Ares gezwungen, seine gesamte Familie auszulöschen. Sein Versuch, sich das Leben zu nehmen, wurde von der Göttin Arthene vereitelt. Die hatte nämlich ihre eigenen Pläne mit Kratos und nahm ihn mit auf den Olymp, wo sie ihn zum neuen Kriegsgott, dem God of War ernennen möchte. Die anderen Götter sahen das aber anders und so zog Kratos mit Spartas sterblicher Armee los, um Griechenland zu erobern. In Rhodos wurde er hintergangen und von Zeug, dem Göttervater, getötet. Auf dem Weg in den Hades rettete ihn aber Gaia, die Mutter der Titanen. Sie überzeugte ihn, mit den ehemaligen Herrschern der Welt gegen die Olympier in den Krieg zu ziehen. Als Kratos auf die Erde zurückkehrte, nutzte er einen magischen Webstuhl, um in die Vergangenheit zu reisen. Genauer gesagt zu dem Zeitpunkt seines Todes. Hier erfährt er, dass er der Sohn des Zeus ist und das Zeus das Ende der Olympier durch Kratos fürchtete. Von Wut geblendet, kehrte Kratos mit Hilfe des Stuhls in die Ära des Großen Krieges zurück, um die Titanen zu erwecken. Der letzte Kampf steht nun bevor. Kratos will der Herrschaft der Olympier ein für allemal ein Ende setzen. Und die Titanen sind dabei seine mächtigsten Verbündeten.

Zum Verständnis der Geschichte ist es hilfreich, die Vorgeschichte zu kennen. God of War III knüpft nämlich an die beiden Vorgänger an und beendet die Geschichte mit einem finalen Kampf, der es eigentlich sogar weniger in sich hat als der Bosskampf gegen Kronos im Spiel. An dieser Stelle sei aber erwähnt, dass dies Jammern auf höchstem Niveau ist. Denn was die Spieleprogrammierer da alles auf die Scheibe gepackt haben, ist schon ein richtiger Hammer. Das, was auf der PS2 höchstens in Form von gut gemachten Videos dargestellt werden konnte, wird auf der PS3 nun Echtzeit-Realität. Insgesamt gibt es 4 Schwierigkeitsgrade. Der höchste Grad – Titan – kann allerdings erst gespielt werden, wenn die anderen 3 erfolgreich absolviert wurden.


Wie auch bereits in den ersten beiden Teilen, steht und fällt Ihr Überleben mit der Beherrschung sämtlicher Kampftechniken und damit natürlich auch aller Tastenkombos. Neben den Standard-Tasten gibt es nämlich noch diverse Kombinationen, die man als Anfänger im Laufe des Spiels erlernt. Das halten einer Taste führt zum Beispiel zu einer anderen Aktion als das normale Betätigen. Zudem gibt es noch Kombinationen mit anderen Tasten, die die verschiedensten Aktionen ausführen. Während des Kampfes bleibt da natürlich wenig Zeit, sich die korrekten Kombinationen zu überlegen. Sie sollten also in Fleisch und Blut übergegangen sein.
Während des Spiels können Sie 4 interessante Waffen verwenden: Die Verbannungsklingen, Hadesklauen, der Bogen des Apollos, Helios' Kopf und die Klinge des Olymps. Zu Beginn werden Ihnen aber erst einmal sämtliche Waffen und Fähigkeiten genommen, er erhält aber kurz nach seinem Erwachen die Verbannungsklingen. Das sind Messer an Ketten, mit denen Kratos sich natürlich zur Wehr setzen kann, diese aber auch zur Fortbewegung über Klippen und Abgründe verwenden darf. Mit dem Kopf des Helios kann Kratos beispielsweise dunkle Bereiche ausleuchten, Geheimnisse enthüllen und sogar Feinde betäuben. Dazu muss man aber eben diesen Helios erst besiegt haben, was sich als nicht ganz so einfach herausstellt, denn der gute wehrt sich natürlich. Und auch der Bogen ist ein Schlüssel in so mancher Passage, denn mit seinen Pfeilen können Hindernisse beseitigt werden. Alles Weitere wird hier nicht verraten, denn es gibt auch noch Wände, die durchrannt werden müssen.
Grafisch wird so ziemlich alles von der PS3 abverlangt, was die Hardware hergibt. Über Kamerafahrten, die in beeindruckender Geschwindigkeit das Geschehen erfassen, erkennt man die gigantischen Ausmaße der "Arenen". An altbekannten Orten wir dem Olymp geht es genauso spektakulär zur Sache wir zum Beispiel auf oder in den Körpern der Titanen. Die Kämpfe selbst sind sehr effektvoll in Szene gesetzt und geizen nicht mit Blut. Hier scheinen die Programmierer sich richtig angestrengt zu haben, damit das Spiel nicht unter 18 Jahren verkauft werden darf. Es wird eine derartige Brutalität zur Schau gestellt, dass sogar der Spieler schockiert vor dem Bildschirm sitzt und Fassungslos dem Treiben des – sagen wir einmal – Helden zusieht. An manchen Stellen wird die Sicht allerdings von der nicht immer optimalen Kameraposition behindert. Aber im Gesamtpaket ist dies wirklich ein zu vernachlässigender Posten. Ebenso wenig enttäuscht natürlich auch der Soundtrack. Sicherlich, die Soundeffekte vor allem während des Kampfes sind spektakulär, doch so richtig Atmosphäre auf der Audio-Seite wird erst durch den dramatischen Soundtrack erzeugt. Die Verbesserungen gegenüber God of War II sind schon allein wegen der unterschiedlichen Plattform schwer zu übersehen. Es werden viel mehr Details dargestellt und auch im Hintergrund läuft viel mehr ab. Die Lichteffekte sind gigantisch und immer ist irgendwo Bewegung im Spiel. Aber ein direkter Vergleich ist an dieser Stelle auch unfair, denn schließlich ist die PS2 schon lange in die Jahre gekommen. Kurz zusammen gefasst bildet die PS3-Version nun die absolute Speerspitze in diesem Genre.


Fazit Playstation 3

von Burkhard Büttner

Wer das Ende von God of War III erlebt, wird sich automatisch Fragen, wie es denn wohl weiter gehen wird. Prinzipiell steht die Tür offen. Der Weg wäre frei für eine neue Geschichte um den Helden, der die Götter vermöbelt hat. Für mich ist God of War III einer der Highlights von 2010. Die Grafik ist der Hammer und den Ton sollte man sich sowieso auf einer ordentlichen Anlage gönnen. Es gibt nur wenige Spiele, die einem den Atem stocken lassen und die die PS3 dermaßen an seine Grenzen stoßen lassen. God of War III gehört auf jeden Fall dazu. Trotz kleinerer Macken zum Beispiel bei der flüssigen Darstellung des Spiels gibt es für mich nur eines zu sagen: Der Hammer.


und sonst noch ...
God of War 3 (Facts)
   




Stand: 04.07.2010
Facts
Titel: God of War 3
Genre: Action
Publisher: Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH (SCED)
Release: 19.03.2010 Playstation 3
USK: ab 18
Release:




GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: nicht vorhanden



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel


© 2018 by GamesView.de