Home > Spieletests > Playstation Portable > Everybody's Golf

Review

Everybody's Golf

PlayStation Portable
Wertung   
9 von 10 Sternen


GamesView Hotgame

von Burkhard Büttner, 31.01.2006

Golf-Fanatiker werden sich die Nase rümpfen, denn Realismus wird in dieser "Golf-Simulation" im bunten Anime-Stil sicherlich nicht allzu groß geschrieben worden sein. Wozu auch? Auf dem Bildschirm einer PSP sind die Möglichkeiten für realistische Umgebungen und physikalische Feinheiten eh ziemlich eingeschränkt. Warum also nicht einfach ein Golf-Spiel für jedermann, das zudem auch noch in die Hosentasche passt?

Bevor Sie aber mit Everybody's Golf loslegen, sollten Sie sich zumindest rudimentär mit dem Golfspielen vertraut machen. Das können Sie am besten durch den Trainingsmodus, denn hier haben Sie sogar die Möglichkeit, Ihren letzten Schlag wieder rückgängig zu machen und außerdem zählen die Ergebnisse nicht für Ihren Charakter. Man darf also durchaus Fehler machen.

Als Anfänger – je nach Ihrem gespeicherten Profil – fangen Sie auf ganz leichten Plätzen an und können sich entscheiden, ob Sie lieber mit 9 oder 18 Löchern spielen möchten. Bestimmt werden kann – wie in den anderen Modi – welches Tee (d.h. Hütchen in Form eines "T", dass man beim ersten Abschlag in den Boden stecken darf, um besser schlagen zu können) Sie verwenden möchten. Anfangs stehen auch nur 2 Charaktere zur Auswahl: Yumeri und Shin mit den unterschiedlichsten Ausprägungen der Fähigkeiten Kraft, Kontrolle, Spin, Abschlag und Sidespin. Weitere Charaktere können erst in der Herausforderung frei gespielt werden. Das gleiche gilt übrigens für Ihre Caddies: Mehr als 2 Caddies sind zu Beginn nicht drin.

Everybody's Golf kennt insgesamt 3 Spielmodi:

Im Schlagspiel können Sie einfach nur mal für sich spielen, ohne dass Sie gleich an großen Turnieren teilnehmen müssen.

In der Herausforderung können Sie in Wettkämpfen verschiedene Charaktere und Gegenstände frei schalten, selbstverständlich werden sämtliche Ihrer Ergebnisse abgespeichert. Mit besserem Profil steigen natürlich auch die Ansprüche an Sie und Ihre Golfer-Qualitäten. Aber das Ganze fängt ziemlich leicht mit dem Schüler-Modus an mit 9 Löchern und recht merkwürdigen Preisen wie zum Beispiel ein neues Polohemd, einem Mittelscheitel oder Lange Haare für Ihre Figur.

Im Putt-Golf stehen Sie in unterschiedlichen Abständen zum Loch und müssen Ihren Ball mit einem Schlag "einputten". Im ersten Schwierigkeitsgrad wirklich keine Herausforderung, später allerdings wird die Entfernung größer und Umgebungs- und Wettereinflüsse spielen dann eine bedeutende Rolle.

Das Gameplay wirkt am Anfang etwas ungewöhnlich, was sicherlich auch an den vielen Anzeigen auf dem Bildschirm liegt: Neben dem Spieler (natürlich) werden Sie außerdem mit Informationen über die Windgeschwindigkeit, Schlägertyp, Entfernung zum Loch, sowie der Umgebungscharakteristik (Gefälle etc) versorgt. Außerdem können Sie sich mit den Richtungstasten einen Überblick über den Green mittels Zoom-Funktion verschaffen. Über die linke Taste stellen Sie – sollte der manuelle Schlagmodus aktiviert sein – den gewünschten Schläger ein. Dann heißt es nur noch die Richtung einzuschätzen und die Schlagstärke zu bestimmen - Letztes wird durch langes oder kurzes Drücken der O-Taste eingestellt. Mit der Start-Taste können Sie zwischen den unterschiedlichen Kamerapositionen durchschalten, Sie haben also auch die Möglichkeit, den Green von oben zu betrachten. Eine Übersicht über den aktuellen Spielstand mit Ihren Ergebnissen je Loch erhalten Sie über die Select-Taste.

Soviel zur Theorie, jetzt kommt die Praxis. Erfreulich an diesem Spiel ist die Tatsache, dass der Schwierigkeitsgrad nicht zu hoch angesetzt ist und andererseits auch nicht so schnell Langeweile aufkommt. Mit ein bisschen Übung bekommen Sie schnell heraus, welcher Schläger für welche Situation und Entfernung am besten geeignet ist, und auch die Erfolge stellen sich schnell ein, so dass selbst Anfänger schnell einen perfekten Schlag hinlegen können. Wie bereits oben erwähnt, kann von Realismus natürlich keine Rede sein. Aber das ist auch nicht möglich, denn gerade die ziemliche bunte Gestaltung der unterschiedlichen Golfplätze im Comicstil kommt wirklich sehr gut rüber, obwohl die PSP sicherlich nicht Ihre ganzen Fähigkeiten ausspielen kann. Ist der Ball erst einmal unterwegs, können Sie dessen Flug auch gleich nach verfolgen. Und wie es sich für eine Golf-Simulation gehört, werden Sie natürlich auch prompt mit den (für Nicht-Golfer) wildesten Begriffen konfrontiert wie zum Beispiel Birdie (Man bleibt einen Put unter Par, benötigt also einen Schlag weniger als vorgegeben um einzulochen), Bogey (Man bleibt einen Put über Par) oder Double-Bogey (2 Put über Par), landet einen Eagle (2 Put unter Par) oder gar einen Albatros (3 Put unter Par). Der Höhepunkt ist natürlich erreicht, wenn Sie Hole in One spielen, also mit nur einem Schlag gleich einlochen. Aber mehr soll es an Begriffserklärungen auch nicht sein und Sie müssen diese Begriffe auch nicht kennen, um Spaß zu haben. Erwartungsgemäß wird bei Everybody's Golf nicht viel gesprochen, schade ist aber nur dass die verbliebene Sprachausgabe in Englisch gehalten ist. Interessant ist der kleine Anteil an RPG-Elementen, d.h. Sie können die Fähigkeiten Ihres Spielers weiter entwickeln und werden mit Zuneigungspunkten belohnt, wenn Sie den Spieler öfter verwenden. Mit diesen Punkten werden neue Schlagtechniken oder brennende Powerschläge frei geschaltet.

Einen Multiplayer-Modus gibt es auch, allerdings nur im Ad-hoc-Modus mit dem insgesamt 8 PSP-Besitzer in Duellen und Turnieren gegeneinander antreten können. Plätze werden je nach Freischaltung zur Verfügung gestellt, dabei erfolgt bei Aktivierung der Sonderregel "All-Out-Schlacht" eine Anpassung der unterschiedlichen Niveaus aller Spieler auf einen einheitlichen Level.


Fazit PlayStation Portable

von Burkhard Büttner

Everybody's Golf bietet Golf-Spielspaß mit einer gehörigen Portion Spaß. Realismus-Fanatiker sollten hiervon die Finger lassen, aber wer erwartet auf der PSP schon Realismus. Die Ladezeiten halten sich angenehm kurz und auch die Grafik ist bunt und angenehm anzuschauen. Der relativ leichte Schwierigkeitsgrad zum Einstieg ermuntert zum Weiterspielen, der Frustfaktor ist also sehr niedrig gehalten. Für mich ist dies eine ideale Golf-Umsetzung für Zwischendurch die auch noch Spaß macht.


und sonst noch ...
Everybody's Golf (Facts)
   




Stand: 31.01.2006
Facts
Titel: Everybody's Golf
Genre: Sport - Golf
Publisher: Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH (SCED)
Release: 01.09.2005 PlayStation Portable
USK: Keine Altersbegrenzung
Release:
PC-CD/DVD29.09.2005
Entwickler: Sony Computer Japan




GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel


© 2018 by GamesView.de