Home > Spieletests > Windows PC > Battlefield: Bad Company 2

Review

Battlefield: Bad Company 2

PC-CD/DVD
Wertung   
9 von 10 Sternen


GamesView Hotgame

von Burkhard Büttner, 18.04.2010

Ganz zu Anfang mag der eine oder andere Spieler etwas verwirrt dreinschauen und sich anhand der Verpackung noch einmal vergewissern, ob er denn wirklich das richtige Spiel gekauft hat, oder ob er nicht versehentlich eine falsche Version erwischt hat. Denn zu Beginn verschlägt es sie mit einer Spezialeinheit in das Japan im zweiten Weltkrieg. Aber anstatt einfach eine Vorgeschichte zu erzählen, schlüpfen Sie einfach in die Rolle eines der Spezialisten und erleben das Geschehen hautnah mit, in dem Sie einen Wissenschaftler retten müssen. Sie werden Zeuge einer rieseigen Explosion auf einer Insel, erfahren aber nicht, worum es sich hier handelt. In der Gegenwart gibt es ein ganz anderes, viel größeres Problem: Die Welt befindet sich im Krieg. Der Westen gegen den Russen. Ihre Mission in der B-Company beginnt mit dem Auftrag, eine wichtige Fracht sicher zu stellen und abzuliefern. Allerdings wird schnell klar, dass Sie auf eine Attrappe hereingefallen sind und sie erhalten nun die Aufgabe, das Original ausfindig zu machen. Dieser Auftrag führt Sie wirklich in alle erdenklichen Gegenden der Erde. Ob Sie sich in Alaska halb tot frieren oder in der Wüste fast verdursten, überall lauert der Hinterhalt. Auch sehr schön anzusehen sind die Missionen, die Sie durch dicht bewachsene Urwälder führen. Für Abwechslung ist also gesorgt, zumindest was die Umgebungen betrifft. Prinzipiell aber dürfen Sie herumballern, was das Zeug hält, und Munition findet sich eigentlich an allen möglichen Stellen, sodass Ihnen diese sehr selten ausgehen wird. Und in den diversen Fahrzeugen, die Sie auch benutzen dürfen, geht Ihnen sowieso nicht die Munition aus. Hier dürfen Sie sich so richtig austoben. Das Handbuch bringt es auf den Punkt: Wenn Sie das Fahrzeug sehen können, dürfen Sie es auch benutzen. Das gleiche gilt auch für fest installierte Waffen wie MGs oder Raketenwerfer. Battlefield BC2 ist so aufgebaut, dass Sie so ziemlich alles zerschießen dürfen, was Ihnen vor die Flinte kommt. Dabei ist die Steuerung der Fahrzeuge relativ einfach gehalten, lediglich die Helikopter verlangen ein gewisses Maß an Einarbeitung, weil hier neben der Richtungssteuerung auch noch die Höhenkontrolle hinzu kommt. Starten und landen müssen Sie aber nicht, dafür ist BF BC2 viel zu wenig Simulation. Und das ist auch gut so, der Spieler kann sich voll und ganz auf den Kampf konzentrieren.
Innerhalb von Gebäuden sollte man auf der Hut sein, denn schließlich kann ja alles dem Erdboden gleichgemacht werden. Das gilt auch für Ihre Deckung. Fühlen Sie sich also nicht zu sicher, auch wenn Sie sich hinter dicken Steinwänden befinden. Für einen gegnerischen Panzer ist das kein Hindernis, und wenn genügend Mauer zerschossen worden ist gilt das Gesetz der Schwerkraft: Die Decke stürzt ein. Also lieber die Beine in die Hand nehmen.
Alle Waffen, die man während der Missionen findet, sind sammelbar, allerdings können maximal 2 Waffen gleichzeitig getragen werden. Um die Waffen zu wechseln, muss man Versorgungsabwürfe finden. Sobald Sie einen solchen Abwurf gefunden und geöffnet haben, können Sie Ihr Waffenarsenal neu ordnen. Innerhalb der Missionen kann man sein Waffenarsenal erweitern und sich Trophäen verdienen, in dem man alle sammelbaren Waffen findet.

Grafisch ist BFBC2 ein richtiger Augenschmaus, kann aber mit der Grafik von Crysis uns Modern Warefare 2 nicht ganz mithalten. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn zusätzlich darf man ja so ziemlich alles fahren und fliegen, was herumsteht. Der Dschungel wirkt sehr realistisch, überall bewegt sich etwas. In der Wüste verdecken Sandstürme die Sicht und im ewigen Eis weht eisiger Wind um die Ohren. Die Videosequenzen sind sehr aufwändig und mit großer Sorgfalt produziert worden und binden das gesamte Geschehen in eine vollständige Geschichte ein, die auch noch Sinn ergibt. Man sollte allerdings keine sehr tiefgründige Story erwarten. Der Sound ist schlichtweg der Hammer. Die Explosionen dröhnen aus den Lautsprechern, während Teammitglieder Anweisungen ins Headset brüllen. Schüsse in Räumen hallen von den Wänden zurück und Maschinengewehrbeschuss fühlt sich wirklich echt an. Dazu ein filmreifer Soundtrack. Toll. Lediglich die Synchronisation in den Dialogen fehlt an manchen Stellen. Dafür aber bietet das Spiel sogar Sound-Voreinstellungen für Heimkinos, Hi-Fi, kleine Lautsprecher, Kriegsband und Kopfhörer

Zwischen den Missionen müssen Sie mit Wartezeiten rechnen, weil das System einiges an Daten nachschieben muss. Dafür aber gibt es innerhalb der Missionen immer wieder Speicherpunkte, die Sie im Falle eines Todes zurück ins Spiel bringen. Das geht zudem auch noch sehr schnell. Einige Ruckler sind allerdings während des Spiels aufgetreten. Das Spiel hakte an sehr wenigen Stellen, weil Daten nachgeladen werden mussten. Aber das ist in Anbetracht des aufwendigen Spieldesign verständlich und fällt auch nicht weiter ins Gewicht.

Viele werden sich aber fragen: Was kümmert mich der Einzelspieler-Modus? Es soll Menschen geben, die sich gar nicht erst mit dem Einzelspieler-Modus beschäftigen. Und das auch zu Recht, schließlich ist es spannender, gegen menschliche Gegner zu spielen, als in einem festgelegten Spielrahmen mit vom Computer vorgegebenen Ereignissen. Die Battlefield-Reihe erfreut sich seit jeher einer großen Beliebtheit, vor allem im Internet. Der Multiplayer-Modus von BFBC2 ermöglicht es bis zu 32 Personen, gegeneinander anzutreten. Leider nur online. Das ist momentan ein Trend, für den nicht sehr viele Fans Verständnis haben. Denn es bedeutet, dass man auf EA und seine Server angewiesen ist. Ist der Server überlastet, kann man nicht spielen. Den finalen Todesstoß hingegen bedeutet dies für private LAN-Partys oder auch eigene Server. Denn man kann kein eigenes Spiel mehr hosten, egal ob im Internet oder im LAN. Zu unseren Testzeitpunkten war es unter anderem zeitweise gar nicht möglich, online zu spielen. Hier muss EA unbedingt nachbessern. Das Gameplay im Online-Modus ähnelt dem anderer Online-Shooter. Das bedeutet, man erkämpft sich seinen Rang und schaltet immer mehr Waffen und Eigenschaften frei. Das was die anderen Shooter aber nicht können bietet BFBC2: Man kann natürliche alle Fahr- und Flugzeuge benutzen. Das bringt eine völlig neue taktische Situation mit sich, als wenn lediglich am Boden gekämpft wird. Es werden 4 verschiedene Spielmodi angeboten. Im \"Rush\"-Modus verteidigen oder zerstören Sie paarweise mobile Funkstationen. In der \"Eroberung\" müssen Sie Flaggen erobern und die Position dort halten. Fügen Sie der gegnerischen Seite zudem auch noch Schaden zu, gibt es Bonuspunkte. Im \"Squad-Rush\"-Modus kämpfen zwei komplette Squads um zwei mobile Funkstationen und im \"Squad-Deathmatch\" spielen 4 Squads und ein Infanterie-Kampffahrzeug. Das erste Squad, das fünfzig Kills erzielt hat, hat gewonnen. Die Online-Schauplätze sind natürlich auch im Einzelspieler-Modus zu finden. Gekämpft wird im Industriegebiet, im Dschungel, im Archipel und in der Wüste. Die Limited-Edition beinhaltet zusätzliche freischaltbare Features. Darunter befinden sich neben den exklusiven Waffen M1A1-Maschinenpistole und der M1911 Pistole aus Battlefield 1943 auch Verbesserungen in der Fahrzeugpanzerung, Feuerkraft und einige Dinge mehr.


Fazit PC-CD/DVD

von Burkhard Büttner

Battlefield Bad Company 2 bietet hervorragende Action und Grafik und wird von der Fangemeinde zu Recht als würdiger Nachfolger gefeiert. Schade ist aber der Trend, dass eine Online-Verbindung zur Pflicht geworden ist. Das ist umso ärgerlicher, weil EA sicherlich die DSL-Struktur in Deutschland bekannt ist. Für alle anderen bleibt nur noch der Einzelspieler-Modus. Ich persönlich hoffe, dass EA ein Einsehen hat und auch einen Patch für private LAN-Partys zur Verfügung stellt. Aktuell ist es nicht möglich, dieses Spiel auf einer privaten LAN zu spielen. Nichtsdestotrotz ist die Grafik und der Sound ein Hammer.


und sonst noch ...
Battlefield: Bad Company 2 (Facts)
   




Stand: 18.04.2010
Facts
Titel: Battlefield: Bad Company 2
Genre: Action
Label: EA Games
Release: 04.03.2010 PC-CD/DVD
USK: ab 18
Release:
Entwickler: Dice




GamesView unterstützen?
Dann bitte klicken bei ...
Click Here


Multiplayer-Modus
Multiplayer: vorhanden
Nur online gegen bis zu 32 Gegner
pro Windows PC: 1 Spieler
im Internet: bis zu 32 Spieler



Letzte Spieletests
PC-CD/DVD  Xbox  Xbox 360  Playstation 2  Playstation 3  PlayStation Portable  Wii 

Playstation 4 Kung Fu Panda: Showdown der Legenden
PC-CD/DVD Pro Evolution Soccer 2015
Playstation 4 SingStar
PC-CD/DVD Civilization: Beyond Earth
PC-CD/DVD Borderlands: The Pre-Sequel!
PC-CD/DVD Alien: Isolation - Ripley Edition
Playstation 4 NBA 2K14

[ Weitere Spieletests




Letzte News
31.10. Crazy Machines 3: Willkommen zur Creepy Horror Physics Show
28.10. Titanfall 2 ab heute für Konsole und PC
28.10. Just Dance 2017 ab heute kann getanzt werden
28.10. Kostenloses Spiel "Project Cars - Pagani Edition" angekündigt
25.10. Hobby Landwirte aufgepaßt, der Landwirtschafts-Simulator 17 ist im Handel


© 2018 by GamesView.de